Photovoltaik Rechner

Für Laien ist die Berechnung der Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage schwer zu bewerkstelligen. Der Photovoltaik Rechner hilft dabei die Erträge zu bestimmen, die Anschaffungskosten zu berechnen und ermittelt die Rendite. Im Anschluss können direkt Angebote von Fachbetrieben aus der Region eingeholt werden.

Berechnung

Eine Kosten-Nutzen-Analyse für eine PV-Anlage ist eine komplexe Rechnung. Sie kann vor allem nicht verallgemeinert werden, da jede Anlage individuell betrachtet werden muss. Zu groß ist der Einfluss der jeweiligen Gegebenheiten vor Ort. Daher muss der Photovoltaikanlagen Rechner genau diese individuellen Daten zur Verfügung haben, um den Ertrag der jeweiligen Anlage berechnen zu können.

Notwendige Daten zur Anlage?

Die Eingabe der PLZ ist erforderlich um anhand der Globalstrahlung den Ertrag abschätzen zu können. Denn der zu erzielende Ertrag unterscheidet sich etwa zwischen Nord- und Süddeutschland erheblich. Indem die Höhe der Einspeisevergütung auch vom geplanten Zeitpunkt der Inbetriebnahme abhängt ist der Monat der voraussichtlichen Inbetriebnahme wichtig. Der Photovoltaik Rechner muss zudem die Dachausrichtung berücksichtigen. Bei einer reinen Südlage ist der erzielbare Ertrag deutlich höher als bei einer Ausrichtung nach Südwest oder Südost. Die Größe der geplanten Anlage ist für die Berechnung der Anlagenleistung erforderlich um den Ertrag für die Einspeisevergütung bestimmen zu können. Schließlich spielen auch die Dachform und nicht zuletzt die Dachneigung eine ganz wesentliche Rolle für den zu erzielenden Ertrag.

Ergebnisse

Anhand der voraussichtlichen Erträge, Rendite sowie den Anschaffungskosten lässt sich die Profitabilität der Photovoltaikanlage gut einschätzen. Diese Berechnungen ist eine ungefähre Einschätzung und sollte daher nochmal von einem Fachbetrieb verifiziert werden. Im letzten Schritt des Photovoltaik Rechners haben Sie daher die Möglichkeit direkt Angebote von Fachbetrieben aus Ihrer Region einzuholen.

Angebotsvergleich