Photovoltaik Kredite

Die Installation einer Photovoltaikanlage ist mit hohen Investitionskosten verbunden. Wird die Anlage über einen Photovoltaik Kredit finanziert, amortisiert sie sich je nach Ertrag zwischen 12 – 15 Jahren. Der Artikel gibt einen kurzen überblick zu den Besonderheiten und stellt einige Programme kurz vor.

Vorteile der Photovoltaik Kredite

  • Günstige Zinssätze
  • Attraktive Laufzeiten
  • Teilweise keine Grundschuld erforderlich. Vielmehr dient die Abtretung der Einspeisevergütung als Sicherheit.
  • Sondertilgungsmöglichkeiten je nach Angebot

Die Laufzeit sollte sinnvollerweise möglichst lang gewählt werden, sodass eine zuverlässige Abschätzung über Wirtschaftlichkeit und Amortisationszeit der Photovoltaikanlage möglich ist. Verlangt die Bank eine Absicherung der Photovoltaik Kredite über eine Grundschuld, so kann dies die Kosten deutlich erhöhen, denn die Eintragung der Grundschuld ist nur über einen Notar möglich.

Angebote der KfW

Die KfW bietet in ihrem Programm Erneuerbare Energien 270 einen zinsgünstigen Photovoltaikanlagen Kredit. Bei der KfW richtet sich der genaue Zinssatz nach der Bonität des zukünftigen Betreibers. Die KfW Photovoltaik Kredite punkten mit langen Laufzeiten von mehr als zehn Jahren. Die KfW Bankengruppe finanziert die gesamten Photovoltaik Kosten, die für den Bau der Anlage entstehen inklusive der Nebenkosten, allerdings ohne Mehrwertsteuer. Als Besonderheit gilt auch die tilgungsfreie Anfangszeit, in der nur Zinsen gezahlt werden müssen. Die Anträge für die Kredite der KfW muss man bei der Hausbank stellen.

Umweltbank

Auch die Umweltbank vergibt Photovoltaik Kredite zu günstigen Konditionen. Die Umweltbank wirbt damit, dass sie keine Eintragung einer Grundschuld verlangt. Es werden lange Laufzeiten von bis zu 18 Jahren angeboten und Photovoltaikanlagen zwischen 10.000 und 100.000 Euro gefördert. Anders als bei der KfW Bankengruppe werden die Photovoltaik Kredite bei der Umweltbank direkt beantragt.

Photovoltaik Kredit der DKB

Die Deutsche Kredit Bank biete das DKB-Energie Programm, mit dem Solaranlagen finanziert werden. Die Laufzeit beträgt bis zu 18 Jahren, wobei sich der Zinssatz nach der Laufzeit richtet und mit längerer Laufzeit wird ein höherer Zinssatz fällig. Bei der DKB ist ebenso kein Eintrag ins Grundbuch notwendig. Der Kreditrahmen liegt zwischen 5.000 und 60.000 Euro. Die Photovoltaik Kredite müssen bei der DKB direkt beantragt werden.

Bausparkassen

Eine weitere Möglichkeit stellt die Finanzierung der Photovoltaikanlage über eine Bausparkasse dar. Als Beispiel sei hier das Programm Fuchs Solar 20 der Bausparkasse Schwäbisch Hall genannt. Auch bei dieser Art der Finanzierung ist keine Grundschuldabsicherung notwendig. Wie bei der Finanzierung über Bausparkassen üblich, werden die Photovoltaik Kredite nach 13 Jahren durch einen gleichzeitig angesparten Bausparvertrag abgelöst. Diese Photovoltaikanlagen Kredite werden bei den Bausparkassen direkt abgeschlossen.

Fazit

Neben der KfW-Bankengruppe bieten inzwischen einige andere Banken wie die Umweltbank und die DKB sowie Bausparkassen Photovoltaik Kredite an. Wie bei jedem Kredit müssen die Konditionen genau verglichen werden. Neben dem effektiven Zinssatz spielt vor allem die Laufzeit, die Zinsbindung und die verlangte Absicherung des Kredits eine entscheidende Rolle.

Angebotsvergleich